Die Strasse der Wasserfälle

- in Südisland -

 
Über ganz Island verteilt gibt es hunderte von Wasserfällen. Vom einfachen Stromschnellenfall über den grauen und tosenden Gletscherflussfall bis hin zum über 190 Meter hohen Glymur ist alles vertreten.

Eine ganz besondere Ansammlung von Wasserfällen gibt es im Süden Islands rund um den Eyjafjallajökull. 'Die Strasse der Wasserfälle' ist nicht ausgeschildert und besteht für den Besucher üblicherweise nur aus einem kurzen Halt am Seljandsfoss und am Skogafoss (Bild).

 
 

(Bild als Grusskarte versenden)

 

 

 


Aber es gibt mehr als diese beiden bekannten Wasserfälle: gleich beim Seljandsfoss sind es mindestens drei Fälle, wovon einer versteckt in eine Spalte stürzt. Danach geht es fast lückenlos weiter in Richtung Skogar. Diverse kleinere Fälle schmücken den Weg nördlich der Ringstrasse.

Bei heftigem Wind kann es vorkommen, dass ein Wasserfall waagrecht oder sogar aufwärts 'fliesst'. Ein besonderes wenn auch seltenes Schauspiel.


 

Über dem Seljalandsfoss mit Blick über die Ebene des Markarfljot.
 

(Abendansicht als Grusskarte versenden)


Mehr über Islands Wasserfälle im Reisebericht
Auf nach Island