20. Juli

 
Strassen!

Islands Strassen sind anders. Auch nur etwa zwei Drittel der Ringstrasse (siehe Islandkarte) sind geteert. Schätzungsweise die Hälfte des Strassennetzes sind Schotterstrassen.

Hier eine Übersicht der SCHOTTERSTRASSEN in einer Klassierung frei nach Flippi.

Klasse 1:

Bis auf unübersichtliche Hügel nichts im Wege. Es darf bis zu 80 km/h gefahren werden.

 
 
 

Klasse 2:

Die Strasse weist leichte Fahrrinnen auf, sonst hingegen nichts im Wege bis auf den Gegenverkehr, der Steine aufwirbelnden kann. Scheibe und Front lassen grüssen...

 
 
 

Klasse 3:

Die Strasse wäre übersichtlich, bildet hingegen Welle an Welle, sogenanntes 'Wellblech'. Entweder sehr langsam fahren oder sehr schnell und darüber 'fliegen'. Beim 'fliegen' stellt sich die Frage, wie man wieder rasch anhält: Grösste Schleudergefahr!

 
 
 

Klasse 4:

Fahrrinnen und 'Wellbleche' vereinigen sich, und die Steine auf der Fahrbahn werden grösser.

Man beachte auch den 'Riesen-Unterschied' zwischen Strasse und Landschaft...

Klasse 5:

Frage: Strasse?

 
 

Mit solchen Maschinen wird dem 'Wellblech' zu Leibe gerückt und der Deckbelag neu aufbereitet.

 
 

Kommt noch Wasser oder Schnee hinzu, kann man mühelos das Fahrzeug rundum in eine braune Farbe hüllen.

Alles nicht so schlimm? Sag ich mir jeweils auch, aber nach aneinander folgenden über 300 km Schotterstrassen mit Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h fährt sich auf einem Asphaltbelag wie auf einem Teppich!


PS: Die Ringstrasse trägt übrigens die Strassen-Nummer 1. Sie wird von mir auch liebevoll 'Highway Number One' genannt.
(siehe Islandkarte)